Mechanisches Abtragen von Substrat-/Werkstoffmaterial

Abtragsstrahlen

Im Gegensatz zum Reinigungs- und Veredelungsstrahlen wird bei diesem Verfahren ein gezielter Abtrag der Oberflächen gewünscht und umgesetzt. Somit werden geeignete Oberflächen für nachfolgende Arbeitsschritte geschaffen.

Zum Abtragsstrahlen zählt auch die Behandlung zur Entfernung von Graten. Hierbei wird im sogenannten „spanenden“ Verfahren gearbeitet, um einen definierten Anteil der Oberfläche zu entfernen.

Entgratstrahlen

Das Entgratstrahlen bezeichnet die „spanende“ Entfernung von anhaftenden Graten. Grate entstehen zum Beispiel bei Gießprozessen auf Grund von Maßtoleranzen an den Formtrennstellen, sowie bei Schnittvorgängen durch spanende Bearbeitung, wie Bohren, Fräsen usw.

In der Regel entstehen Grate auch beim Schleifvorgang von HSS Präzisionswerkzeugen. Diese müssen vor einem Beschichtungsvorgang optimal entfernt werden, ohne die Makrogeometrie der Funktionsflächen zu verändern.

Für das schonende Entgraten des Inneren von Bauteilen sind besondere Strahlverfahren notwendig.

Das Entgratstrahlen wird sensibel auf das Werkstück abgestimmt. Durch die Kontrolle des Strahlmediums und auf das Material angepasster Bearbeitungsparameter können die Oberflächen, mit oder ohne optische Veränderung dieser, bearbeitet werden.